über mich – die erste bekanntschaft mit bluthochdruck

with Keine Kommentare

Nach dem ich in einem aktiennotierten Unternehmen der Automobil Branche in Wien gefordert und gefördert wurde entwickelte sich meine Tätigkeit primär darin, Abteilungen zu durchleuchten und die Abläufe zu optimieren. Dass dies nicht immer ohne Wiederstand der Mitarbeiter vor sich ging, war selbsterklärend. Abteilungsleiter bis hin zur Geschäftsführung schätzten mein fundiertes Wissen und so wechselte ich in regelmäßigen Abständen die Abteilungen um Verschwendungen aufzuzeigen.

Im Dezember 2014 wechselte dann der Abteilungsleiter in einen anderen Bereich, wie auch die komplette Führungsebene über mir. Der neue Abteilungsleiter war an Optimierungen nicht mehr interessiert und betrieb ein aktives Mobbing gegen mich. Da meine Vorgesetzten über alle Führungsebenen gewechselt haben – inklusive Geschäftsführer und dieser Abteilungsleiter alt eingesessen war, wurde diesem Mobbing keine Bedeutung geschenkt.

Als ich im Frühjahr 2015 beim Betriebsarzt mit einem Blutdruck von 200/100 saß (ich hatte bis in Dezember 2014 einen ganz normalen Blutdruck) forderte dieser mich auf, mich unverzüglich untersuchen zu lassen, was ich auch sofort machte.

Das Ergebnis: organisch zu 100% fit, der erhöhte Blutdruck wurde durch psychische Belastung hervorgerufen.

Da das Unternehmen nicht interessiert war, eine Arbeitsumgebung zu schaffen, in welcher ich mich wohl fühlte und sich mein Blutdruck normalisieren kann, trennten sich dann nach längerem Krankenstand unsere Wege mit Dezember 2015.

Seit damals beschäftigt mich der Blutdruck und bei berufsbedingten, wie auch privaten Belastungen steigt er dann zügig an….

Ziel dieses Blogs ist es, andere Menschen an meinen Weg zur mentalen Heilung teilhaben zu lassen, um aus meinen gewonnenen Erfahrungen für sich mögliche eigene Wege zur Heilung zu finden.

Deine Gedanken zu diesem Thema